Mittwoch • 13. Dezember
Syrischer Kirchenvertreter
27. November 2017

Für eine Rückkehr der Flüchtlinge ist es zu früh

Beirut (idea) – Für die seit 2015 nach Deutschland geflohenen 466.000 Syrer ist es noch zu früh, nach Syrien zurückzukehren. Davon ist der Generalsekretär der Evangelischen Nationalsynode von Syrien und Libanon, Joseph Kassab (Beirut), überzeugt. Anlass ist ein Treffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem syrischen Staatspräsidenten Baschar al-Assad am 20. November in Sotschi. Dort hatte Putin verkündet, Syrien sei dem „finalen, unvermeidbaren Sieg über die Terroristen“ nahe. Viele Gebiete seien befreit und sicher. Die Flüchtlinge könnten zurückkehren. Kassab sieht das anders. Viele große Städte seien zwar wieder sicher, das gelte jedoch bei weitem nicht f...

ANZEIGE
4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Künstliche Intelligenz Wenn Roboter uns ersetzen
  • Jerusalem Der Streit um die „Heilige Stadt“
  • Pro & Kontra Müssen die Flüchtlinge wieder zurück?
  • Abtreibungen Für Verbotenes wirbt man nicht!
  • Faktencheck Jerusalem – auch für Christen eine besondere Stadt
  • mehr ...
ANZEIGE