Montag • 27. Juni
SELK-Bischof
16. Februar 2016

Christliche Flüchtlinge vor Übergriffen schützen

Der SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt. Foto: Benjamin Lassiwe
Der SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt. Foto: Benjamin Lassiwe

Berlin/Hannover (idea) – Aufgrund von wiederholten Übergriffen radikaler Muslime auf Christen in deutschen Flüchtlingsheimen fordert die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) eine getrennte Unterbringung. Dies sei notwendig, solange der Staat nicht gewährleisten könne, „dass alle Flüchtlinge frei und ungehindert ihren Glauben in den Asylunterkünften leben können“, erklärte Bischof Hans-Jörg Voigt am 16. Februar in Hannover. Der Staat habe die Pflicht und die Aufgabe, die Religionsfreiheit uneingeschränkt zu gewährleisten und zu schützen. Gelinge dies zunächst nur durch eine nach Religionen getrennte Unterbringung von Flüchtlingen, müsse man diesen Weg ge...

ANZEIGE
5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Orlando-Massaker Wenn der Hass auf Evangelikale grenzenlos ist
  • Bilanz EKD: Ist der Reformprozess gescheitert?
  • Pro & Kontra Sollten Kirchen offenes WLAN anbieten?
  • Theologie Die Taufe macht Geschichte
  • Südwestafrika Namibia: Wo Luther das Leben prägt
  • mehr ...
ANZEIGE