Mittwoch • 29. März
Libanon
19. März 2017

Große Offenheit für den christlichen Glauben unter Flüchtlingen

Im Libanon gibt es unter den Bürgerkriegsflüchtlingen aus Syrien und dem Irak eine große Offenheit für den christlichen Glauben. Foto: idea/Karsten Huhn
Im Libanon gibt es unter den Bürgerkriegsflüchtlingen aus Syrien und dem Irak eine große Offenheit für den christlichen Glauben. Foto: idea/Karsten Huhn

Beirut (idea) – Im Libanon gibt es unter den Bürgerkriegsflüchtlingen aus Syrien und dem Irak eine große Offenheit für den christlichen Glauben. Das berichten zwei Mitarbeiter des Hilfswerks „Hilfe für Brüder International“ (Stuttgart) nach einer Reise in das Land. Wie Tobias Köhler und Tobias Haberstroh der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mitteilten, ist derzeit jeder vierte der 5,5 Millionen Menschen im Land ein Flüchtling. Viele von ihnen besuchten regelmäßig christliche Gottesdienste: „Kirchen sind voll von Menschen muslimischen Hintergrundes, viele sind interessiert und einige bereits zum Christentum konvertiert.“ Um den geistlichen Hunger zu stillen, böten Gemeinden Kleingruppen an, in denen die Teilnehmer gemeinsam in der Bibel läsen und sich darüber austauschten. Köhler: „Jetzt brauchen die Christen im Libanon dringend eine gute Ausbildung für geistliche Leiterinnen und Leiter, um Jüngerschaftsgruppen zu führen und ein tieferes geistliches Wachstum von Bekehrten zu ermöglichen.“ Die humanitäre Situation der meisten Flüchtlinge sei nach wie vor „prekär“. Aufgrund strikter Regulierungen könnten sie sich kaum selbst versorgen und seien weiter auf Hilfe von außen angewiesen. Viele Kinder könnten keine Schule besuchen.

ANZEIGE

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Lebenswege Die Generation Ü-90
  • Parzany Wir glauben nicht alle an denselben Gott!
  • Pro & Kontra Sollten Christen in der Türkei Urlaub machen?
  • Dynamissio Warum kamen nur so wenige Teilnehmer?
  • Karl Marx Ein Kolossaldenkmal für einen Antisemiten
  • mehr ...
ANZEIGE