Mittwoch • 23. Mai
„Vaterhaus“
28. November 2017

Lebensrechtsinitiative gegen Inklusion

Fulda (idea) – Kritik an der Inklusion im Bildungswesen hat die katholische Lebensrechtsinitiative „Vaterhaus“ (Fulda) geübt. Zwar habe die Behindertenkonvention der Vereinten Nationen bereits 2006 Inklusion zum Menschenrecht erklärt, doch dahinter stecke eine fragwürdige Ideologie, die Begabungsunterschiede leugne und Schüler mit Behinderungen als „Schüler mit besonderen Fähigkeiten“ schönrede, heißt es in einem Kommentar „Grenzen der Inklusion“ im „Vaterhaus-Brief“. Als Konsequenz sollten die meisten Förderschulen für behinderte Kinder abgeschafft werden. Doch Inklusion überfordere die Regelschulen. Schüler mit unterschiedlichen Begabungen brauchten untersc...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kirchengeschichte Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Alexander Kissler Wie die Kirche im Internet den Teufel austreiben will
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Königliche Hochzeit Die „Wow“-Predigt von Windsor
  • Pro & Kontra Residenzpflicht für Pfarrer abschaffen?
  • mehr ...
ANZEIGE