Samstag • 21. Oktober
Volker Kauder
30. Juli 2017

Unionsparteien drängen auf Beauftragten für Religionsfreiheit

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, auf der Jahreskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz. Foto: idea/kwerk.eu
Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, auf der Jahreskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz. Foto: idea/kwerk.eu

Bad Blankenburg (idea) – Die CDU/CSU wird in der nächsten Legislaturperiode darauf drängen, dass die Bundesregierung einen Beauftragten für Religionsfreiheit beruft. Das hat der Vorsitzende ihrer Fraktion, Volker Kauder, angekündigt. Er sprach auf der Jahreskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz, die am 30. Juli nach fünftägiger Dauer im thüringischen Bad Blankenburg zu Ende ging. Die EU habe bereits einen Sonderbeauftragten für diese Aufgabe. Kauder plädierte dafür, Staaten immer wieder darauf anzusprechen, wenn sie die Religionsfreiheit verletzen. Er tue das zum Beispiel auch gegenüber Saudi-Arabien. Christen sind nach seinen Worten die am stärksten verfolgte Religi...

ANZEIGE
6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE