Dienstag • 24. Oktober
Kauder
15. Juni 2017

In muslimisch geprägten Ländern haben es Christen schwer

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Foto: Open Doors
Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Foto: Open Doors

Wolfsburg (idea) – Für Christen ist die Situation in muslimisch geprägten Ländern immer schwierig. Davon ist der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, überzeugt. Er sprach bei einer Konferenz für verfolgte Christen in Wolfsburg. Veranstalter war die evangelisch-freikirchliche Immanuelgemeinde. Wörtlich sagte Kauder: „Überall dort, wo in einem Land mehrheitlich Muslime leben, haben es die Christen schwer. Überall dort, wo der Islam Staatsreligion ist, sind sie in höchstem Maße bedroht und gefährdet.“ Es sei die Aufgabe von Christen in Deutschland, sich für ihre Glaubensgeschwister in diesen Regionen zu engagieren: „Wir treten für die Religionsfreih...

ANZEIGE
5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE