Samstag • 22. Juli
Jemenitischer Außenminister
16. Juli 2017

Entführter Priester Uzhunnalil lebt

Der im Jemen entführte katholische Priester Thomas Uzhunnalil. Foto: facebook.com/missionfrtomuzhunnalil
Der im Jemen entführte katholische Priester Thomas Uzhunnalil. Foto: facebook.com/missionfrtomuzhunnalil

Neu Delhi (idea) – Der im Jemen entführte katholische Priester Thomas Uzhunnalil lebt. Das hat nach Informationen der Online-Plattform „Asia-News“ der Außenminister und stellvertretende Ministerpräsident des Jemen, Abdulmalik Abduljalil Al-Mekhlafi, mitgeteilt. Der Geistliche aus dem südindischen Kerala war im März 2016 bei dem Überfall eines mutmaßlich islamistischen Kommandos auf ein von Ordensschwestern geführtes Altersheim in der südjemenitischen Hafenstadt Aden verschleppt worden. Die Angreifer ermordeten einen Wachmann, elf Mitarbeiter und vier „Missionarinnen der Nächstenliebe“. Die jemenitische Regierung setze sich für Uzhunnalils Freilassung ein und werde alles dafür tun, versicherte der jemenitische Ministerpräsident beim Besuch seiner indischen Amtskollegin Sushma Swaraj (Neu Delhi). Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM/Frankfurt am Main) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) haben Uzhunnali als „Gefangenen des Monats Februar“ benannt. Im Juli und im Dezember 2016 waren Videos im Internet aufgetaucht, in denen er von der langen Gefangenschaft gezeichnet wirkt.

ANZEIGE

Diskutieren

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um Artikel zu kommentieren.

Jetzt kostenlos registrieren.

Diese Woche lesen Sie
  • Mutter Der beste Beruf der Welt
  • Pro & Kontra Sollte sich die Kirche am CSD beteiligen?
  • Gemeindearbeit Sieben Gründe, warum ich gerne Pastor bin
  • Beziehung Vom Geheimnis einer glücklichen Ehe
  • Ehrenamt Was machen eigentlich die Flüchtlinge bei uns?
  • mehr ...
ANZEIGE