Samstag • 25. Februar
Iran
26. Januar 2016

Pastor betete täglich bis zu 20 Stunden hinter Gittern

Der US-Pastor Saeed Abendini spricht in einem Interview zum ersten mal über seine Gefangenschaft. Screenshot: Fox News
Der US-Pastor Saeed Abendini spricht in einem Interview zum ersten mal über seine Gefangenschaft. Screenshot: Fox News

Charlotte (idea) – Die Zeit seiner Haft in iranischen Gefängnissen hat der US-Pastor Saeed Abedini meist im Gebet verbracht. „Das war das Beste, was ich dort tun konnte“, sagte Abedini dem US-Fernsehsender Fox News. Der 35-Jährige, der neben der US-Staatsbürgerschaft auch die iranische besitzt, war 2012 wegen Übertritts vom Islam zum christlichen Glauben und evangelistischer Aktivitäten zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Am 16. Januar wurde er zusammen mit drei weiteren Amerikanern freigelassen. Im Gegenzug kamen sieben in den USA inhaftierte Iraner frei. Im September 2015 hatte der iranische Staatspräsident Hassan Ruhani einen solchen Gefangenenaustausch vorgeschlagen. Zu...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Politik Söder: „Bayern ist der Barmherzige Samariter“
  • Wirtschaft Was tun gegen Korruption & maßlose Gehälter?
  • Ethik Führen Christen wirklich besser?
  • Berlinale Gott spielt im Kino fast keine Rolle mehr
  • Berufung des Elisa Du wirst ein einsamer Mann sein
  • mehr ...
ANZEIGE