Dienstag • 12. Dezember
Reinhard Schott
14. November 2017

Integrationsbeauftragter der pfälzischen Kirche kritisiert BAMF

Schwäbisch Gmünd (idea) – Über den Umgang mit Flüchtlingen haben Fachleute beim 5. ökumenischen Kongress „Christenverfolgung heute“ in Schwäbisch Gmünd diskutiert. Der Integrationsbeauftragte der Evangelischen Kirche der Pfalz und deren Diakonie, Reinhard Schott (Speyer), kritisierte die Arbeit des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Es überprüft, ob bei Asylbewerbern eine Bekehrung oder Taufe nur vorgeschoben ist, um nicht abgeschoben zu werden. Nicht die Behörde, sondern die Kirche müsse entscheiden, ob ein Flüchtling Christ sei, so Schott. Das Amt könne nur prüfen, ob er zu Recht hier Schutz suche. Nach seinen Worten scheitern viele Ehen von Schutzsu...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Familie Wie man mit Kindern die Bibel entdeckt
  • Pro & Kontra Zu Weihnachten auf Geschenke verzichten?
  • Terror Haben Sie Angst, Herr Pfarrer?
  • Syrien Helfen wir beim Wiederaufbau
  • Christenverfolgung Pjöngjang galt einst als „Jerusalem des Ostens“
  • mehr ...
ANZEIGE