Mittwoch • 21. Februar
Indien
04. Januar 2018

Dalits, Christen und Muslime besser schützen

Göttingen/Neu-Delhi (idea) – Die Gesellschaft für bedrohte Völker (Göttingen) hat die Gewalt von Hindu-Nationalisten gegen Minderheiten in Indien angeprangert. Die Übergriffe müssten „endlich konsequent bestraft und öffentlich verurteilt werden“, forderte die Menschenrechtsorganisation am 4. Januar. Betroffen seien Dalits – Nachfahren der indischen Ureinwohner –, Christen und Muslime. Der indische Ministerpräsident Narendra Modi solle sich von der Gewalt Hindu-nationalistischer Extremisten gegen diese Minderheiten öffentlich distanzieren. Deren Schutz müsse dringend verbessert werden, um Hass-Verbrechen einzudämmen, erklärte der Direktor der Menschenrechtsorganisatio...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • 25 Jahre „Tafel” Hier Millionäre, da massig Mangel
  • Peter Hahne Schluss mit euren Mogelpackungen!
  • AfD Keine Alternative für Christen
  • Pro & Kontra Gehört das Kreuz in den Gerichtssaal?
  • Politiker Ein evangelischer Edelmann
  • mehr ...
ANZEIGE