Dienstag • 22. Mai
Vorwurf
19. Januar 2018

Hat die Brüdergemeinde Korntal Straftaten vertuscht?

Stuttgart (idea) – Schwere Vorwürfe erhebt die Stuttgarter Zeitung gegen die Evangelische Brüdergemeinde Korntal. Anlass ist die Debatte um die Aufklärung des Kindesmissbrauchs in den Heimen der Gemeinde zwischen 1950 und 1970. Sie habe bereits früh von einzelnen Tätern gewusst, diese aber weiter geduldet. Das gehe aus Informationen hervor, die der Zeitung nach eigenen Angaben vorliegen. Betroffene ehemalige Heimkinder hätten übereinstimmend berichtet, von einem inzwischen verstorbenen Hausmeister vergewaltigt worden zu sein. Die Vorgänge seien bereits in den 1960er Jahren aktenkundig gewesen. Trotzdem sei der Mann in dem Korntaler Hoffmannhaus weiterbeschäftigt worden. „Man ...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Prediger „Wir ermutigen dazu, sich dem Heiligen Geist zu öffnen“
  • Katholikentag Harmonie mit Schönheitsfehlern
  • Bekehrung Ali, der Unsterbliche
  • Schöpfung Wie Kirchengemeinden die Artenvielfalt erhalten können
  • Pfingsten Himmlische Vernunft für irdische Begeisterung
  • mehr ...
ANZEIGE