Donnerstag • 23. November
Experte
21. Oktober 2017

Viele Probleme in Afrika sind hausgemacht

Es gebe kaum ein nichtkorruptes, verantwortungsvoll regiertes Land in Afrika. Foto: pixabay.com
Es gebe kaum ein nichtkorruptes, verantwortungsvoll regiertes Land in Afrika. Foto: pixabay.com

Berlin (idea) – Viele Probleme in Afrika sind selbst verschuldet und können nicht allein durch Unterstützung aus dem Westen gelöst werden. Diese Ansicht vertritt der Afrikaexperte, Autor und Journalist Hans Christoph Buch (Berlin) in einem Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“. „Wenn man korrupten Regierungen Geld und Hilfe anbietet, werden die Verhältnisse nicht unbedingt besser.“ Afrika stecke insgesamt in einer Krise, deren Ausmaß niemand wahrhaben wolle. Es gebe kaum ein nichtkorruptes, verantwortungsvoll regiertes Land. Familienstrukturen, Clans und ethnische Konflikte verhinderten einen Aufschwung. Die europäische Afrikapolitik sei von einem Wunschdenken geprägt...

ANZEIGE
24 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streichung EKD-Zuschuss Ein Anschlag auf die Pressefreiheit
  • Unsterblichkeit Wie das Silicon Valley nach ewigem Leben sucht
  • Ewigkeit Varanasi – eine Stadt lebt vom Tod
  • Faktencheck Was geschieht nach dem Tod mit uns?
  • Pro und Kontra Als Christ verbrennen lassen?
  • mehr ...
ANZEIGE