Samstag • 22. Juli
„Als schwul beleidigt“
14. Juli 2017

Drei Jugendliche greifen Mann wegen seiner Kreuze um den Hals an

Die Linie M1 am Alexanderplatz in Berlin. Foto: pixabay.com
Die Linie M1 am Alexanderplatz in Berlin. Foto: pixabay.com

Berlin (idea) – Ein 39-Jähriger ist am 14. Juli in Berlin-Prenzlauer Berg wegen seiner um den Hals getragenen Holzkreuze angegriffen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann gegen 2.40 Uhr eine Straßenbahn bestiegen und wurde dort von drei bislang unbekannten Jugendlichen auf die Kreuze angesprochen. Anschließend kam es der Polizei zufolge zu einem Wortgefecht. Einer der Jugendlichen habe dem Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihn anschließend als schwul beleidigt. Wie die Pressestelle der Polizei auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mitteilte, beschrieb der 39-Jährige die Jugendlichen als afrikanisch aussehend. Er erlitt keine Verletzungen. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

ANZEIGE

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Mutter Der beste Beruf der Welt
  • Pro & Kontra Sollte sich die Kirche am CSD beteiligen?
  • Gemeindearbeit Sieben Gründe, warum ich gerne Pastor bin
  • Beziehung Vom Geheimnis einer glücklichen Ehe
  • Ehrenamt Was machen eigentlich die Flüchtlinge bei uns?
  • mehr ...
ANZEIGE