Samstag • 3. Dezember
Stiftung ehrt Hatune Dogan für weltweiten Einsatz für verfolgte Christen
19. August 2012

„Stephanus-Preis 2012“ für syrisch-orthodoxe Ordensschwester

Warburg (idea) – Für ihren weltweiten Einsatz für verfolgte und benachteiligte Christen hat die aus der Türkei stammende syrisch-orthodoxe Ordensschwester Hatune Dogan den „Stephanus-Preis 2012“ erhalten. Der Preis ist nach dem Diakon der christlichen Urgemeinde, Stephanus, benannt, der als erster Märtyrer wegen seines Bekenntnisses zu Jesus Christus gesteinigt wurde. Der Gründer der „Stephanus-Stiftung für verfolgte Christen“ (Frankfurt am Main), Oberstudienrat i.R. Wolfgang Link (Gengenbach/Schwarzwald), überreichte den mit 1.500 Euro dotierten Preis am 18. August in Warburg (bei Paderborn). Die 42-jährige Preisträgerin gründete das Hilfswerk „Helfende Hände für ...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Endzeit Wann kommt Christus wieder?
  • Kirche & Gemeinde Die Sehnsucht boomt
  • Masturbation Das Tabu
  • Gesellschaft Gott ist Gott, Gender ist Gaga
  • Pro & Kontra Mit roter Nase für die Reformation werben?
  • mehr ...
ANZEIGE