Mittwoch • 1. April
Rolle der Religion
04. Februar 2013

Atheist verliert Debatte gegen Kirchenmann

v.l.: Evolutionsbiologe Dawkins und Erzbischof Williams kreuzen die Klingen des Intellekts. Fotos: Marty Stone/WCC
v.l.: Evolutionsbiologe Dawkins und Erzbischof Williams kreuzen die Klingen des Intellekts. Fotos: Marty Stone/WCC

Cambridge (idea) – Der Atheist Richard Dawkins (Oxford) hat eine Debatte über die Rolle der Religion im 21. Jahrhundert gegen den früheren anglikanischen Primas Rowan Williams (Cambridge) verloren. Nach dem Meinungsaustausch, der am 31. Januar an der Universität von Cambridge stattfand, konnten die Zuhörer abstimmen. Williams erhielt 324 und Dawkins 136 Stimmen. Der 62-jährige Williams war bis Ende 2012 als „Erzbischof von Canterbury“ geistliches Oberhaupt der Anglikaner und der „Kirche von England“. Seit Anfang des Jahres hat er wieder eine akademische Tätigkeit aufgenommen. Im intellektuellen Schlagabtausch mit Dawkins argumentierte er unter anderem, dass Religion schon ...

ANZEIGE
3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Flugzeugabsturz Am Abgrund des Unfassbaren
  • Depression Hätte auch ich zum Sinkflug ansetzen können?
  • Interview Bischof Wilckens: „Ostern ist das zentrale Thema meines Lebens“
  • Ausstellung Lukas Cranach der Ältere: Der Hofmaler der Reformation
  • Pro & Kontra Sollen Christen bei Osterbräuchen mitmachen?
  • mehr ...
ANZEIGE