Dienstag • 23. Mai
Bangladesch
19. März 2017

Immer mehr Muslime werden Christen

Dhaka/Front Royal (idea) – In der viertgrößten muslimischen Nation der Welt, in Bangladesch, werden immer mehr Muslime Christen. Das meldet die US-Hilfsorganisation „Christian Freedom International“ (Front Royal/Bundesstaat Virginia). Offiziellen Statistiken zufolge sind von den 156 Millionen Einwohnern des südasiatischen Landes rund 90 Prozent Muslime und weniger als ein Prozent Christen. Diese Zahlen sind nach Ansicht der Hilfsorganisation aber irreführend. Denn gezählt würden nur „traditionelle Christen“, also solche, die bereits im christlichen Glauben aufgewachsen sind. Nicht berücksichtigt würden hingegen Konvertiten, die erst später vom Islam zum Christentum übe...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Weltausstellung Reformation Eine protestantische Leistungsschau
  • Pro und Kontra Sollte man zum Kirchentag gehen?
  • Hirschhausen Kommt ein Kabarettist zu Luther
  • Fall Trump Hier irrten sich viele Evangelikale in den USA
  • Religionsfreiheit Wie viel Freiheit braucht der Glaube?
  • mehr ...
ANZEIGE