Mittwoch • 21. Februar
Ehepaar Schneider
14. Januar 2018

Auch im Sterben auf Gottes Zuwendung vertrauen – oder nachhelfen?

Mainz/Berlin (idea) – Der frühere Ratsvorsitzende der EKD, Nikolaus Schneider (Berlin), und seine Ehefrau Anne haben beim Thema Sterbehilfe unterschiedliche Ansichten. Das wurde bei einem Vortrag der beiden zum Thema „END-lich leben und sterben“ am 10. Januar in der Universitätsklinik in Mainz deutlich. Nikolaus Schneider zeigte sich vor 100 Besuchern davon überzeugt, dass Menschen auch im Sterben auf Gottes gnädige Zuwendung vertrauen könnten. Das schließe Sterbehilfe aus: „Die uns von Gott übertragene Verantwortung für das Ende des menschlichen Lebens überschreitet grundsätzlich und ausnahmslos ihre Grenze, wenn wir anderen Menschen ihre Menschenwürde, ihr Lebensrecht...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • 25 Jahre „Tafel” Hier Millionäre, da massig Mangel
  • Peter Hahne Schluss mit euren Mogelpackungen!
  • AfD Keine Alternative für Christen
  • Pro & Kontra Gehört das Kreuz in den Gerichtssaal?
  • Politiker Ein evangelischer Edelmann
  • mehr ...
ANZEIGE