Freitag • 22. Juni
Algerien
12. Oktober 2017

Ein inhaftierter Christ ist in den Hungerstreik getreten

Der in Algerien inhaftierte Christ Slimane Bouhafs. Foto: Privat
Der in Algerien inhaftierte Christ Slimane Bouhafs. Foto: Privat

Jijel (idea) – Der in Algerien inhaftierte Christ Slimane Bouhafs (Jijel) befindet sich seit dem 2. Oktober im Hungerstreik. Seine Familie hatte beantragt, dass ihm aus gesundheitlichen Gründen eine sogenannte „bedingte Entlassung“ gewährt wird. Ein Gericht lehnte das nun Anfang Oktober ohne Angabe von Gründen ab. Der Gesundheitszustand Bouhafs hat sich laut einem Bericht der Organisation Middle East Concern (Anliegen Nahost) in den vergangenen Wochen erneut verschlechtert. Er leide unter entzündlichem Rheuma und benötige deswegen eine besondere Ernährung. Bouhafs Tochter Thilleli sagte, er trinke nur noch Kaffee und habe stark abgenommen. Er sei ferner den Aggressionen von mu...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Aussicht auf Frieden nur ein Deal?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...
ANZEIGE