Montag • 29. Mai
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein setzte sich als „politischer Pate“ für ihn ein
08. August 2012

Iranischer Pastor nach 577 Tagen Haft aus der Haft entlassen

Teheran/Frankfurt am Main/Siegen (idea) – Der iranische Pastor Noorollah Ghabitizadeh ist nach 577 Tagen aus der Haft entlassen worden. Das hat die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) in Frankfurt am Main mitgeteilt. Der Leiter einer Hauskirche war am 24. Dezember 2010 bei einer Polizeirazzia gegen Christen verhaftet worden. Grund dafür war sein Wechsel vom Islam zum Christentum. Dieser Schritt kann im Iran mit dem Tode bestraft werden. Laut IGFM schwebt der 1965 geborene Pastor weiterhin in Lebensgefahr, da er an seinem christlichen Glauben festhalte. Er bleibe täglich von neuerlicher Festnahme bedroht. „Die Gründe seiner Freilassung und damit verbundene Auflage...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Weltausstellung Reformation Eine protestantische Leistungsschau
  • Pro und Kontra Sollte man zum Kirchentag gehen?
  • Hirschhausen Kommt ein Kabarettist zu Luther
  • Fall Trump Hier irrten sich viele Evangelikale in den USA
  • Religionsfreiheit Wie viel Freiheit braucht der Glaube?
  • mehr ...
ANZEIGE