Dienstag • 21. November
Pläne sorgen für eine Kontroverse in Wittenberg
20. September 2012

Preis der Lutherstädte für „Pussy Riot“?

Wittenberg (idea) – In Wittenberg ist eine Debatte darüber entbrannt, ob die russische Punkband „Pussy Riot“ zu Recht für den Preis der Lutherstädte „Das unerschrockene Wort“ nominiert worden ist. Der Hauptausschuss der Stadt hatte die drei jungen Frauen, die mit einem „Punk-Gebet“ in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale weltweit für Aufsehen gesorgt hatten und deshalb von einem russischen Gericht wegen Rowdytums zu zwei Jahren Straflager verurteilt worden waren, für den mit 10.000 Euro dotierten Preis vorgeschlagen. Damit solle ihr Mut und ihre Unerschrockenheit gewürdigt werden. Einem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung (Magdeburg) zufolge regt sich jedoch zunehme...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Internet Wenn Christen bloggen
  • Bonn Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • Kongress Christenverfolgung heute
  • Politik Jamaika braucht den Geist von Freiburg
  • Pro & Kontra Muss so viel Sonntagsschutz sein?
  • mehr ...
ANZEIGE