Sonntag • 19. April
05. März 2012

ZDF-Sendung: Käßmann spricht mit todkrankem jungen Mann

Die Bischöfin a.D. Margot Käßmann. Foto: ZDF/Wolfgang Lehmann
Die Bischöfin a.D. Margot Käßmann. Foto: ZDF/Wolfgang Lehmann

Er ist Teil der Feiertags-Reihe „Margot Käßmann - mitten im Leben“. Vom 5. bis 7. März besucht die Bischöfin a.D. zusammen mit ZDF-Autorin Charlotte Magin das Hospiz „Sonnenhof“ in Berlin-Pankow. Wie das ZDF am 5. März mitteilt, lernt Käßmann dort den 18-jährigen Florian und seine Mutter kennen. Er leidet seit seinem dritten Lebensjahr an einem Hirntumor, an dem er jederzeit sterben kann. Doch entgegen den Prognosen der Ärzte, die ihm nur eine kurze Lebenszeit vorhersagten, ist Florian schon ein junger Mann, der nach mehreren schweren Gehirnoperationen körperlich und geistig sehr beeinträchtigt ist. Die tödliche Krankheit und die ständige Angst, dass ihr Sohn sterben...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Saalfrank-Interview Erziehung: Tipps für geplagte Eltern
  • Pro & Kontra Sind Kampfdrohnen ethisch vertretbar?
  • Internet Auch die Jünger Jesu würden heute bloggen
  • Patientengottesdienst Gottesdienste, die Patienten und Ärzten wohltun
  • Woche für das Leben Wo bleibt der kirchliche Einsatz gegen Abtreibungen?
  • mehr ...
ANZEIGE