Sonntag • 18. Februar
Stiftung Marburger Medien
20. Januar 2017

Mit „Luther“ das Handeln Gottes verstehen

Der Reformator Martin Luther (1483–1546) beim Anschlag seiner 95 Thesen in Wittenberg. Screenshot: Rolf von der Heyd/Ottfilm
Der Reformator Martin Luther (1483–1546) beim Anschlag seiner 95 Thesen in Wittenberg. Screenshot: Rolf von der Heyd/Ottfilm

Marburg (idea) – Die christliche Stiftung Marburger Medien hat zum Reformationsjubiläum eine Sonderausgabe des Films „Luther“ von Regisseur Eric Till herausgebracht. Die US-amerikanisch-britisch-deutsche Produktion aus dem Jahr 2003 mit Joseph Fiennes in der Rolle des Reformators Martin Luther (1483–1546) vermittelt nach Angaben der Stiftung „in markanter Weise, wie Luther zu einer persönlichen Jesusbeziehung gefunden hat“. Der Film thematisiere das Zentrum des Glaubens und die Bedeutung der Bibel. Im deutschen Sprachraum sahen über 3,5 Millionen „Luther“ im Kino. Dazu kamen Millionen Fernsehzuschauer. Der Film wird seit Jahren am Reformationstag (31. Oktober) in der AR...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Abtreibung „Viele Frauen leiden“
  • Prien Was der Mord an einer Christin zeigt
  • Gebetsfrühstück Der Morgen, an dem Donald Trump von Gottes Gnade sprach
  • Pro & Kontra Müssen Gemeinden erfolgreich sein?
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE