Donnerstag • 25. August
Evangelische Buchhändler
22. Juni 2012

Leid der Unterdrückten in China nicht vergessen

Berlin/Gießen (idea) – Die Vereinigung Evangelischer Buchhändler hat begrüßt, dass der chinesische Schriftsteller und Dissident Liao Yiwu den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhält. Der 53-Jährige, der in seiner Heimat unterdrückt wurde, lebt seit dem vergangenen Jahr in Deutschland. In der Begründung für die Preisverleihung heißt es, der Schriftsteller begehre „sprachmächtig und unerschrocken gegen die politische Unterdrückung“ in China auf und verleihe „den Entrechteten seines Landes eine weithin hörbare Stimme“. Der Vorsitzende der Vereinigung Evangelischer Buchhändler und Geschäftsführer des Brunnen Verlages Gießen, Detlef Holtgrefe, sagte in Berlin:...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Buch Ein Wissenschaftler besucht den Stamm der Evangelikalen
  • Volkskirche Unser Auftrag ist Mission
  • Vergleich Auch ein Papst ist fehlbar
  • Debatte Ein Verbot der Burka wäre klug
  • Oder-Neisse-Radweg Mehr Störche als Menschen
  • mehr ...
ANZEIGE