Samstag • 20. Januar

20.03.2017

Gegendemonstranten verletzen Polizistin bei Gebetszug

Münster (idea) – Rund 80 Christen haben am 18. März in der Innenstadt von Münster mit einer „Gebetsprozession“ für das Lebensrecht ungeborener Kinder demonstriert. Zu der Veranstaltung unter dem Motto „1.000 Kreuze für das Leben“ hatte das ökumenische Gebetsnetzwerk „EuroProLife“ (München) eingeladen.

Diese Woche lesen Sie
  • Märtyrerkirche So leiden die koptischen Christen
  • Regierungsbildung Die Grenzen der Kompromissfähigkeit
  • Konvertiten Ein Pfarrer klagt an: Christen werden eher abgeschoben als Salafisten
  • Gemeinde „Gute Predigten ziehen Menschen an“
  • Pro & Kontra Ist die konfessionelle Abgrenzung vorbei?
  • mehr ...