Sonntag • 27. Mai

20.03.2017

Gegendemonstranten verletzen Polizistin bei Gebetszug

Münster (idea) – Rund 80 Christen haben am 18. März in der Innenstadt von Münster mit einer „Gebetsprozession“ für das Lebensrecht ungeborener Kinder demonstriert. Zu der Veranstaltung unter dem Motto „1.000 Kreuze für das Leben“ hatte das ökumenische Gebetsnetzwerk „EuroProLife“ (München) eingeladen.

Diese Woche lesen Sie
  • Manfred Lütz Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Internet Wie die Kirche den Teufel austreiben will
  • Hochzeit Mit allem, bitte – nur nicht mit Gottes Hilfe
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Kommentar Die Predigt von Windsor
  • mehr ...