Samstag • 30. Mai
Ehepaar will seine neun Kinder nicht in fremde Hände geben
24. Mai 2013

Geldstrafe für christliche Hausschuleltern

Fritzlar/Homberg (idea) – Ein christliches Ehepaar aus dem nordhessischen Homberg kämpft seit 20 Jahren gegen die Schulpflicht. Weil Thomas (51) und Marit Schaum (47) ihre Kinder gesetzwidrig zu Hause unterrichten, verurteilte das Amtsgericht Fritzlar sie am 22. Mai zu einer Geldstrafe von 700 Euro. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten gefordert, weil es sich um Wiederholungstäter handele. Bereits zweimal zuvor waren die Eltern zu Geldstrafen verurteilt worden. Sie begründen den Hausunterricht mit ihrem Glauben. Sie könnten es nicht verantworten, ihre Kinder in fremde Hände oder in die „zweifelhafte Umgebung“ einer Schule zu geben. Zudem kritisier...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Blaues Kreuz Alkohol: Die Volksdroge Nummer 1
  • Kirchentagsprogramm Bibel, Bach und Bildungsplan
  • Interview zum Christustag Das Salz in der Suppe
  • Pro & Kontra Sind Kleiderordnungen für Schulen gut?
  • Kommentar Wenn Mission nicht wichtig ist
  • mehr ...
ANZEIGE