Donnerstag • 24. Mai
Ostfriesland
28. September 2017

Von Luther lernen heißt die Bibel wertschätzen

Die Bibel als Wort Gottes sei die Grundlage für den Glauben, so Detlef Klahr. Foto: pixabay.com
Die Bibel als Wort Gottes sei die Grundlage für den Glauben, so Detlef Klahr. Foto: pixabay.com

Völlenerfehn (idea) – Von Martin Luther (1483–1546) für den Glauben lernen heißt vor allem, die Bibel wertzuschätzen. Das ist die Erfahrung des Landessuperintendenten des Sprengels Ostfriesland-Ems in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Detlef Klahr (Emden). In einem Vortrag in Völlenerfehn bei Leer sagte er, bei Luther seien alle Reformen und Veränderungen Früchte seiner intensiven Bibellektüre. Die Bibel als Wort Gottes sei die Grundlage für den Glauben. Ferner könne man von Luther die Liebe zu Christus lernen. Der Reformator habe sagen können: „Wenn du mir Christus wegnimmst, dann geht alles verloren.“ Erlöst und befreit zu sein, habe für Luther ei...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Manfred Lütz Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Internet Wie die Kirche den Teufel austreiben will
  • Hochzeit Mit allem, bitte – nur nicht mit Gottes Hilfe
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Kommentar Die Predigt von Windsor
  • mehr ...
ANZEIGE