Sonntag • 26. Juni
Eckhard J. Schnabel
04. März 2016

Theologieprofessor: Die Judenmission nicht aufgeben

Der in den USA lehrende deutsche Professor für Neues Testament, Eckhard J. Schnabel. Foto: Privat
Der in den USA lehrende deutsche Professor für Neues Testament, Eckhard J. Schnabel. Foto: Privat

Wetzlar (idea) – Kritik an den Plänen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), sich deutlich von der Judenmission zu distanzieren, hat der in den USA lehrende deutsche Professor für Neues Testament, Eckhard J. Schnabel (South Hamilton/Bundesstaat Massachusetts), geübt. Nach Überzeugung der EKD ist Israel bleibend erwählt. Sie hatte im November 2015 angekündigt, bis zum 500. Reformationsjubiläum 2017 ihre Haltung zur Judenmission zu klären. Wie Schnabel dazu in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) anmerkte, kann sich die EKD bei ihrem Vorhaben nicht auf den Apostel Paulus berufen. Denn er habe selbst unter Juden missioniert: „Wer die Mis...

ANZEIGE
11 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Orlando-Massaker Wenn der Hass auf Evangelikale grenzenlos ist
  • Bilanz EKD: Ist der Reformprozess gescheitert?
  • Pro & Kontra Sollten Kirchen offenes WLAN anbieten?
  • Theologie Die Taufe macht Geschichte
  • Südwestafrika Namibia: Wo Luther das Leben prägt
  • mehr ...
ANZEIGE