Samstag • 5. September
24. Februar 2012

Plakataktion: Vater eines ungeborenen Babys gesucht

„Ich habe ein Recht, geliebt zu werden“. Foto: PR
„Ich habe ein Recht, geliebt zu werden“. Foto: PR

In großen Buchstaben ist darauf zu lesen: „An Sebastian, meinen Papa!“ Weiter heißt es: „Ich habe ein Recht, geliebt zu werden, denn Kinder brauchen ihren Papa. Darum melde Dich, damit ich auch Deine Stimme kennenlerne.“ Wie die Bild-Zeitung berichtet, habe der Mann seine Partnerin nach einer zweijährigen Beziehung Anfang Januar verlassen. Damals habe sie noch nicht gewusst, dass sie schwanger ist. Als sie davon erfuhr, habe sie versucht, mit dem Vater Kontakt aufzunehmen. Doch der habe nicht reagiert. Zunächst habe sie überlegt, das Kind abtreiben zu lassen. Als sie aber dessen Tritte im Bauch gespürt habe, habe sie es sich anders überlegt. Dagmar S. sah darin eine Botsch...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Lieder & Chöre Dieter Falk: Die Macht der Musik
  • Kommentar Gender: In der Bibel steht es ganz klar
  • Kirchen & Islam Alexander Kissler: Dschihad Unser
  • Luther 2017 Bibelübersetzung: Es darf wieder etwas mehr Luther sein
  • Kommentar Völkerwanderung: Eine große Chance für die Kirche
  • mehr ...
ANZEIGE