Donnerstag • 24. Mai
Oppermann
15. November 2017

Es gibt verschiedene Wege zu Gott

Der frühere Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Thomas Oppermann. Foto: thomasoppermann.de
Der frühere Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Thomas Oppermann. Foto: thomasoppermann.de

Bonn (idea) – Der frühere Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Thomas Oppermann, hat das Nein des EKD zur Judenmission begrüßt. „Ich halte es für die richtige Entscheidung zu sagen, dass es verschiedene Wege zu Gott gibt“, sagte er am 14. November bei einem Empfang der SPD am Rande der EKD-Synode in Bonn. Zum Hintergrund: Im vergangenen Jahr hatte das Kirchenparlament in einer einstimmig verabschiedeten „Kundgebung“ eine christliche Mission unter Juden abgelehnt. Darin heißt es, Christen seien ungeachtet ihrer Sendung in die Welt nicht berufen, Israel davon zu überzeigen, dass der Weg zu Gottes Heil nur über den Juden Jesus Christus führe: „Alle Bemühu...

ANZEIGE
29 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Manfred Lütz Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Internet Wie die Kirche den Teufel austreiben will
  • Hochzeit Mit allem, bitte – nur nicht mit Gottes Hilfe
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Kommentar Die Predigt von Windsor
  • mehr ...
ANZEIGE