Mittwoch • 25. Mai
Studie
01. März 2013

Wenige Eltern sprechen gerne über den Glauben

Bremen (idea) – Vielen Eltern fällt es schwer, mit ihren heranwachsenden Kindern über den Glauben zu reden. Ein Viertel der 14- bis 17-Jährigen spricht zwar „ganz gerne“ mit den Eltern über Religion, aber nur neun Prozent der Eltern tun es auch. 37 Prozent schneiden das Thema ab und zu an und 52 Prozent kaum oder gar nicht. Das ergab eine repräsentative Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach (Allensbach am Bodensee), die von der Kaffeemarke Jacobs Krönung (Bremen) in Auftrag gegeben wurde. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass einige Eltern ihren Kindern bei diesen Aspekten mehr zutrauen und auch über „schwere Themen“ sprechen könnten.

Regelmä...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katholiken Bischof Oster zur Zukunft der Kirchen
  • Politik Was im Umgang mit der AfD schiefläuft
  • Pro & Kontra Ist moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Glaube Müssen Protestanten Fronleichnam ablehnen?
  • Filmkritik Exodus: Ist der Auszug aus Ägypten nur Dichtung?
  • mehr ...
ANZEIGE