Mittwoch • 29. Juli
„Der Spiegel“: Der spirituelle Sinnmarkt boomt, aber die Kirchen fehlen
23. Juli 2012

Deutsche suchen nach Entspannung statt nach Gott

Hamburg (idea) – Der spirituelle Sinnmarkt boomt in Deutschland. Fast an jedem Wochenende findet eine Esoterikmesse statt. Darüber berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ (Hamburg) in seiner Ausgabe vom 23. Juli. Wie es heißt, werden auf dem deutschen „Sinnmarkt“ jedes Jahr 25 Milliarden Euro umgesetzt; bald könnten es 35 Milliarden sein. Jedes zehnte verkaufte Buch in Deutschland behandele die Themen Spiritualität, Esoterik und Lebenshilfe. Einer Studie der Universität Hohenheim (Stuttgart) zufolge zählten rund 15 Prozent der Deutschen zu den „spirituellen Sinnsuchern“. Die Mitgliederzahl des Dachverbands für Geistiges Heilen (Heidelberg) sei von 500 im Jahr 1...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Hochzeitsvorbereitungen Verliebt, verlobt, völlig fertig
  • Demokratie Von der Macht der Petitionen
  • Betreuungsgeld Pro & Kontra: Schadet „Karlsruhe“ den Familien?
  • Kommentar Der Verlust der Scham
  • Blühende Gemeinden Missionswerk Karlsruhe: „Wir sind eine Mischung aus Joyce Meyer und Gemeinde“
  • mehr ...
ANZEIGE