Freitag • 20. April
Historiker und Archäologen fordern einen Blickwechsel
21. August 2012

Israel: Interesse an arabisch-islamischer Vergangenheit wächst

Jerusalem (idea) – In Israel interessieren sich Historiker und Archäologen zunehmend für die arabisch-islamische Vergangenheit des Heiligen Landes. Bisher galt ihr Augenmerk hauptsächlich der biblischen und römischen Zeit. Zu denen, die einen Blickwechsel anstrebten, gehörten der Spezialist für mittelalterliche Geschichte, Benjamin Z. Kedar, und die Archäologin Katia Cytryn-Silverman (beide Jerusalem), berichtet die Neue Zürcher Zeitung. Zusammen mit einer langsam wachsenden Gruppe jüngerer Kollegen verlangten sie, die „zionistische Brille“ abzulegen und sich der bis heute als Stiefkind behandelten islamischen Archäologie Palästinas zuzuwenden. Der Zeitung zufolge ist die...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • 70 Jahre Israel Wie ein Staat die Welt verändert
  • Konstantin von Notz „Ich finde es richtig, dass die Kirchen sich auch politisch positionieren“
  • Pro & Kontra Alle in der Gemeinde gleich duzen?
  • CVJM „Wir wollen Jugendliche mit Jesus in Kontakt bringen“
  • Lebensstil Der Müllmann Gottes
  • mehr ...
ANZEIGE