Donnerstag • 24. Mai
Dan Brown
26. Oktober 2017

Bestsellerautor: Technologie macht Gott überflüssig

Frankfurt/ Main (idea) – Der US-amerikanische Bestsellerautor Dan Brown (Rye Beach/Bundesstaat New Hampshire) ist überzeugt, dass „unsere 2.000 Jahre alte Vorstellung von Gott den wissenschaftlichen Fortschritt“ nicht überstehen wird. Wie er in einem Interview mit dem Magazin „Focus“ sagte, hat Gott lediglich zwei Funktionen: Er gebe einen moralischen Rahmen vor und spende Trost durch die Vorstellung, dass es ein Leben nach dem Tod gebe. Die technologischen Entwicklungen machten einen übergeordneten Gott – Brown bezeichnet ihn als „alten bärtigen Mann“ – aber hinfällig. Für ihn persönlich liege das Göttliche „in der Verbindung zwischen Menschen, im großen Netz...

ANZEIGE
4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Manfred Lütz Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Internet Wie die Kirche den Teufel austreiben will
  • Hochzeit Mit allem, bitte – nur nicht mit Gottes Hilfe
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Kommentar Die Predigt von Windsor
  • mehr ...
ANZEIGE