Dienstag • 22. Mai
Verfassungsrechtler Papier
30. November 2017

Kein Religionsunterricht durch Islamverbände

Hannover (idea) – Die islamischen Verbände in Deutschland sind in ihrer jetzigen Form nicht berechtigt, Religionsunterricht an öffentlichen Schulen anzubieten. Diese Ansicht äußerte der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier (München), vor der Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers am 29. November in Hannover. Religionsgemeinschaften müssten laut Grundgesetz zwei Voraussetzungen erfüllen, um konfessionellen Unterricht zu erteilen, so Papier. Sie müssten ihre Verfassungstreue nachweisen und ihre „religiöse Autorität bis hinunter in die Moscheegemeinden durchsetzen“ können: „Nach der Rechtsprechung liegen diese Vo...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Prediger „Wir ermutigen dazu, sich dem Heiligen Geist zu öffnen“
  • Katholikentag Harmonie mit Schönheitsfehlern
  • Bekehrung Ali, der Unsterbliche
  • Schöpfung Wie Kirchengemeinden die Artenvielfalt erhalten können
  • Pfingsten Himmlische Vernunft für irdische Begeisterung
  • mehr ...
ANZEIGE