Samstag • 22. Juli
USA
28. Juni 2017

Jeder Zweite betet vor dem Essen

Beim Tischgebet falten Republikaner eher die Hände als Demokraten und Protestanten häufiger als Katholiken. Foto: pixabay.com
Beim Tischgebet falten Republikaner eher die Hände als Demokraten und Protestanten häufiger als Katholiken. Foto: pixabay.com

Washington (idea) – Knapp jeder zweite US-Amerikaner betet vor den Mahlzeiten. Das hat eine Umfrage im Auftrag der Zeitung „Washington Post“ und der gemeinnützigen Kaiser Family Foundation (Menlo Park/Bundesstaat Kalifornien) ergeben. Dabei falten Republikaner (62 Prozent) eher die Hände als Demokraten (43 Prozent) und Protestanten (60 Prozent) häufiger als Katholiken (52 Prozent). Am weitesten verbreitet ist das Tischgebet unter schwarzen Protestanten (80 Prozent), gefolgt von weißen Evangelikalen (74 Prozent). „Das Gebet ist eine kraftvolle Art, sich selbst daran zu erinnern, nicht selbstgenügsam zu werden“, sagte der Gründer und Pastor der (reformierten) presbyterianisc...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Mutter Der beste Beruf der Welt
  • Pro & Kontra Sollte sich die Kirche am CSD beteiligen?
  • Gemeindearbeit Sieben Gründe, warum ich gerne Pastor bin
  • Beziehung Vom Geheimnis einer glücklichen Ehe
  • Ehrenamt Was machen eigentlich die Flüchtlinge bei uns?
  • mehr ...
ANZEIGE