Dienstag • 24. April
Umfrage
03. Januar 2018

Ostdeutsche misstrauen Kirchen und Medien

Der Psychologe Prof. Thomas Kliche aus Magdeburg. Foto: picture-alliance/Geisler-Fotopress
Der Psychologe Prof. Thomas Kliche aus Magdeburg. Foto: picture-alliance/Geisler-Fotopress

Berlin (idea) – Ostdeutsche vertrauen Kirchen und Medien weniger als Westdeutsche. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag der RTL-Mediengruppe. Demnach hat nur jeder dritte Bürger im Osten Deutschlands (34 Prozent) Vertrauen zur evangelischen Kirche; im Westen ist es jeder zweite. Die römisch-katholische Kirche halten 13 Prozent der Ostdeutschen und 30 Prozent der Westdeutschen für vertrauenswürdig. Ähnlich sind die Unterschiede bei den Medien. Der Presse glauben 27 Prozent der Männer und Frauen in den neuen Bundesländern gegenüber 43 Prozent in den alten. Das Fernsehen halten 16 Prozent der Ost- und 30 Prozent der Westdeutschen für glaubwürdig. Das geringe Vertra...

ANZEIGE
14 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • 70 Jahre Israel Wie ein Staat die Welt verändert
  • Konstantin von Notz „Ich finde es richtig, dass die Kirchen sich auch politisch positionieren“
  • Pro & Kontra Alle in der Gemeinde gleich duzen?
  • CVJM „Wir wollen Jugendliche mit Jesus in Kontakt bringen“
  • Lebensstil Der Müllmann Gottes
  • mehr ...
ANZEIGE