Mittwoch • 23. Mai
Neue Masche
16. Januar 2018

Trickdiebe geben sich als kirchliche Mitarbeiter aus

München (idea) – Vor einer neuen Masche von Trickdieben warnt das Polizeipräsidium in München. In den letzten Tagen hätten sie sich in der bayerischen Landeshauptstadt in mindestens zwei Fällen als kirchliche Mitarbeiter ausgegeben, sagte Pressesprecher Benjamin Castro der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. „Das ist neu. So wird das Vertrauen der meist älteren Opfer erschlichen.“

Fall I: „Schwester Rita“ erkundigt sich nach der Gesundheit

In einem Fall wurde eine Rentnerin vor ihrer Wohnung von einer „Schwester Rita“ angesprochen. Sie komme von der Kirche und solle sich im Auftrag des Pfarrers nach ihrer Gesundheit erkundigen. Die Rentnerin ...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kirchengeschichte Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Alexander Kissler Wie die Kirche im Internet den Teufel austreiben will
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Königliche Hochzeit Die „Wow“-Predigt von Windsor
  • Pro & Kontra Residenzpflicht für Pfarrer abschaffen?
  • mehr ...
ANZEIGE