Donnerstag • 24. Mai
Pro und Kontra
23. Januar 2018

Muss die Organspende in Deutschland neu geregelt werden?

Immer weniger Organe werden für lebenswichtige Transplantationen gespendet. Foto: pixabay.com
Immer weniger Organe werden für lebenswichtige Transplantationen gespendet. Foto: pixabay.com

Wetzlar (idea) – Die Zahl der Organspender in Deutschland hat 2017 den niedrigsten Stand seit 20 Jahren erreicht. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach fordert daher, die Organspende müsse zum Regelfall werden. Wer nicht spenden wolle, müsse vorher Nein sagen. Die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) nahm die Debatte zum Anlass, zwei Mediziner in einem „Pro und Kontra“ zu fragen: Ist die von Lauterbach vorgeschlagene Widerspruchslösung sinnvoll?

Prof. Nagel: Es gibt eine moralische Pflicht, sich zu entscheiden

Für diese Möglichkeit plädiert der Geschäftsführende Direktor des Instituts für Medizinmanagement der Universität Bayreuth, Pro...

ANZEIGE
11 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Manfred Lütz Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Internet Wie die Kirche den Teufel austreiben will
  • Hochzeit Mit allem, bitte – nur nicht mit Gottes Hilfe
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Kommentar Die Predigt von Windsor
  • mehr ...
ANZEIGE