Montag • 26. Juni
Lausanner Bewegung
14. Juni 2017

Säkularisierung schreitet in Europa rasant voran

Einen Grund für die fortschreitende Säkularisierung sieht Reppenhagen darin, dass selbst Christen kaum noch öffentlich über ihren Glauben sprechen. Foto: pixabay.com
Einen Grund für die fortschreitende Säkularisierung sieht Reppenhagen darin, dass selbst Christen kaum noch öffentlich über ihren Glauben sprechen. Foto: pixabay.com

Lutherstadt Wittenberg (idea) – Die Säkularisierung schreitet in Europa rasanter voran als in anderen Teilen der Welt. Das beobachtet der Dekan des evangelischen Kirchenbezirks Karlsruhe-Land, Martin Reppenhagen (Ettlingen). Mission und Evangelisation stelle das vor massive Herausforderungen, sagte er am 14. Juni bei der Internationalen Konferenz der Lausanner Bewegung in der Lutherstadt Wittenberg. „Wir Christen wollen den Menschen etwas bringen, das sie überhaupt nicht vermissen.“ Die meisten seien glücklich, ihnen fehle nichts. Gerade für junge Menschen im Osten Deutschlands stehe der christliche Glaube auf einer Stufe mit Aberglaube. Einen weiteren Grund für die fortschreit...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Nachruf Danke, Helmut Kohl!
  • Kohl und EKD Sie liebten einander nicht
  • Wahrheit Warum die Bibel keine „Fake News“ enthält
  • Erziehung „Die Langeweile bringt mich um“
  • Pro & Kontra Sollte man Choräle gendern?
  • mehr ...
ANZEIGE