Freitag • 19. Januar
Nachhaltigkeit
08. Dezember 2017

Kostenlos einkaufen in mehr als 90 Umsonstläden in Deutschland

Trier (idea) – Einkaufen ohne zu bezahlen – das ist in mittlerweile mehr als 90 Umsonstläden in ganz Deutschland möglich. Das Konzept: Jeder kann gut erhaltene Gegenstände, die er nicht mehr braucht, in einem solchen Laden abgeben: Kleidung, Hausrat, aber auch Spielzeug, Bücher oder Fahrräder. Gleichzeitig kann man diese Dinge kostenlos oder gegen eine Spende mitnehmen. Der erste Umsonstladen eröffnete 1999 in Hamburg. Für viele Betreiber steht insbesondere der Aspekt der Nachhaltigkeit oder die Unterstützung sozial Benachteiligter im Vordergrund. Aber auch Umsonstläden unter christlicher Trägerschaft gibt es, unter anderem in Berlin, Laatzen (bei Hannover) und Stralsund. Fi...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Märtyrerkirche So leiden die koptischen Christen
  • Regierungsbildung Die Grenzen der Kompromissfähigkeit
  • Konvertiten Ein Pfarrer klagt an: Christen werden eher abgeschoben als Salafisten
  • Gemeinde „Gute Predigten ziehen Menschen an“
  • Pro & Kontra Ist die konfessionelle Abgrenzung vorbei?
  • mehr ...
ANZEIGE