Samstag • 4. Juli
Abtreibung
16. Juli 2012

Krankenkasse stoppt Kooperation mit Lebensrechtlern

Die BKK IHV beendet ihre Kooperation mit ProLife. Logo: PR
Die BKK IHV beendet ihre Kooperation mit ProLife. Logo: PR

Wiesbaden/Heroldsbach (idea) – Rückschlag für Abtreibungsgegner: Auf Druck des Bundesversicherungsamtes (BVA) hat eine Krankenkasse ihre Zusammenarbeit mit einer Lebensrechtsorganisation beendet. Die Betriebskrankenkasse für Industrie, Handel und Versicherungen (BKK IHV) in Wiesbaden bot Versicherten in Kooperation mit der Organisation ProLife Deutschland (Heroldsbach/Oberfranken) besondere Konditionen an. Mitglieder verzichteten gegenüber ProLife aus Gewissensgründen freiwillig auf Abtreibung. Bei der Geburt eines Kindes zahlte ProLife dann ein „Willkommensgeld“ von 300 Euro an die Versicherten. Dagegen hatten mehrere Frauenrechtsorganisationen, darunter Pro Familia und Terre ...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Griechenland-Drama: Europa hat starkes Fieber
  • Kommentar "Homo-Ehe": Was die Institution Ehe wirklich gefährdet
  • Pro & Kontra Enzyklika: Ist die Wirtschaft an vielem schuld?
  • Apologetik Philosophie: Die Rückkehr des Absoluten
  • idea-Serie Vaterunser: Die Hoffnung auf die Ewigkeit befreit
  • mehr ...
ANZEIGE