Mittwoch • 20. Juni
Pew-Studie
14. Juni 2018

In christlichen Ländern sind Jüngere oft weniger religiös

In christlichen Ländern sind immer weniger junge Menschen religiös. Foto: pixabay.com
In christlichen Ländern sind immer weniger junge Menschen religiös. Foto: pixabay.com

Washington (idea) – In vielen mehrheitlich christlich geprägten Ländern sind unter 40-Jährige deutlich weniger religiös als über 40-Jährige. Das ergab eine Studie des Pew Research Center (Washington), in der Forscher Erhebungen der letzten zehn Jahre in 106 Ländern auswerteten. Demnach sagten in 46 dieser Staaten die Jüngeren seltener als die Älteren, dass Religion für sie „sehr wichtig“ sei, so das Institut. In 58 Ländern gebe es bei dieser Frage dagegen keinen bedeutsamen Unterschied zwischen den Altersgruppen. Lediglich in Georgien und Ghana seien Jüngere religiöser als Ältere. Deutliche Unterschiede stellten die Forscher zwischen den Religionen fest: In der Hälfte...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Ein Deal mit einem Massenmörder?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...
ANZEIGE