Dienstag • 17. Juli
Bestsellerautor
08. Juli 2018

Hahne: „Redet Deutschland nicht schlecht!“

Viele Bundesbürger machen Urlaub im eigenen Land. Foto: pixabay.com
Viele Bundesbürger machen Urlaub im eigenen Land. Foto: pixabay.com

Berlin (idea) – „Redet Deutschland nicht schlecht!“ Das fordert der Bestsellerautor und Theologe Peter Hahne (Berlin) in seiner Kolumne in der „Bild am Sonntag“. Er beklagt, dass „Meckern, Mosern, Wehklagen“ Deutschlands „größter Exportschlager“ sei. Zwar gebe es Aslymissbrauch, Altersarmut und Jugendarbeitslosigkeit. Man müsse nichts schönreden, „aber Deutschland ist schön“. Noch nie hätten so viele Bundesbürger Urlaub im eigenen Land gemacht wie in diesen Sommerferien. Hahne: „Von Rügen bis Ruhpolding von der Oder bis an die Saar: Deutschland ist ein lebens- und liebenswertes Land.“ Außerdem habe man das beste Sozial- und Gesundheitssystem. Zu seiner Hüftoperation im brandenburgischen Sommerfeld schreibt er: „exzellente Ärzte, tolles Pflegepersonal, alle aus der Region.“ Nach sieben Tagen habe er jubelnd seine Krücken weggeworfen. Hahnes Fazit: „Wer unser Land nur schlechtredet, bringt es unter Mutter Erde. Und das wäre doch schade!“ Der Journalist gehörte von 1991 bis 2009 zum Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

ANZEIGE

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser fünf Tage kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Zeitgeist Verspielt die Kirche ihre Zukunft?
  • Asyl Wer Jesus abschaffen wollte
  • Zehn Gebote Das erste Gebot: Ich bin der Herr
  • Pro & Kontra Mehr Popmusik im Gottesdienst?
  • Gesellschaft Diagnose: Einsamkeit
  • mehr ...
ANZEIGE