Dienstag • 24. April
idea-Umfrage
08. Dezember 2017

Gladbeck: Die Stadt baut eine Trauerhalle ohne Kreuz

Gladbeck (idea) – Die Stadt Gladbeck baut auf ihrem zentralen Friedhof eine Trauerhalle ohne – wie sonst üblich – ein fest installiertes Kreuz. Das berichtete der Leiter der Grünflächenunterhaltung des Zentralen Betriebshofs Gladbeck, Bernhard Schregel, gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Damit wolle die 78.000-Einwohnerstadt Rücksicht auf die Bedürfnisse von Trauergästen nehmen, die keiner oder einer nichtchristlichen Religion angehörten. Das Gebäude könne auch für christliche Trauerfeiern und Gottesdienste genutzt werden. Zu diesem Zweck solle ein mobiles Kreuz und ein rollbarer Altar angeschafft werden. Sie würden in einem Nebenraum der Halle gelagert...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • 70 Jahre Israel Wie ein Staat die Welt verändert
  • Konstantin von Notz „Ich finde es richtig, dass die Kirchen sich auch politisch positionieren“
  • Pro & Kontra Alle in der Gemeinde gleich duzen?
  • CVJM „Wir wollen Jugendliche mit Jesus in Kontakt bringen“
  • Lebensstil Der Müllmann Gottes
  • mehr ...
ANZEIGE