Freitag • 25. Mai
Gender-Forscher
23. November 2017

Gewalt gegen Männer ist häufiger als angenommen

München (idea) – Körperliche und sexualisierte Gewalt gegen Männer gibt es öfter, als in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Das berichtet der Hochschullehrer für Gender Studies und Ansprechpartner für Männer im Frauenbüro der Stadt Nürnberg, Matthias Becker, in der „Süddeutschen Zeitung“ (München). Ihm zufolge sind etwa 19 Prozent aller Opfer von Gewalt in der Partnerschaft männlich. Zudem würden nicht alle Fälle erfasst. Das Dunkelfeld lasse sich erst erhellen, wenn die Diskussion über Gewalt gegen Männer kein gesellschaftliches Tabu mehr sei. Oft werde Betroffenen nicht geglaubt. Häufig wüssten sie auch nicht, an wen sie sich wenden können. Zudem fühlten si...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Manfred Lütz Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Internet Wie die Kirche den Teufel austreiben will
  • Hochzeit Mit allem, bitte – nur nicht mit Gottes Hilfe
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Kommentar Die Predigt von Windsor
  • mehr ...
ANZEIGE