Montag • 11. Dezember
Religionsunterricht und Mission
24. November 2017

Gegen „Selbstverzwergung“ des christlichen Glaubens

Leipzig (idea) – Im konfessionellen Religionsunterricht dürfen auch Glaubensfragen thematisiert werden. Darin waren sich Referenten des 15. Leipziger Religionslehrertages einig. Er fand am 24. November statt und stand unter dem Thema „Mission & Religionsunterricht – Variationen zu einem spannungsvollen Verhältnis“. Wie der Religionspädagoge Prof. Frank Lütze (Leipzig) sagte, handelt es sich beim Religionsunterricht nicht um neutrale Religionskunde, sondern um ein bekenntnisgebundenes Fach. Allerdings dürfe kein Schüler missionarisch „überwältigt“ werden. Nach Worten des Schulpfarrers Falk Klemm (Plauen) leistet der Religionsunterricht einen wichtigen Beitrag zur re...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Familie Wie man mit Kindern die Bibel entdeckt
  • Pro & Kontra Zu Weihnachten auf Geschenke verzichten?
  • Terror Haben Sie Angst, Herr Pfarrer?
  • Syrien Helfen wir beim Wiederaufbau
  • Christenverfolgung Pjöngjang galt einst als „Jerusalem des Ostens“
  • mehr ...
ANZEIGE