Freitag • 22. September
Tipps einer US-Amerikanerin
14. Juli 2017

Fünf nichtreligiöse Gründe, mit dem Sex bis zur Ehe zu warten

Partner, die schon ohne Trauschein zusammenleben, schlittern nach Fulwilers Beobachtungen oft in die Ehe hinein, ohne aber darüber nachgedacht zu haben, ob sie das ganze Leben miteinander verbringen wollen. Foto: pixabay.com
Partner, die schon ohne Trauschein zusammenleben, schlittern nach Fulwilers Beobachtungen oft in die Ehe hinein, ohne aber darüber nachgedacht zu haben, ob sie das ganze Leben miteinander verbringen wollen. Foto: pixabay.com

Austin (idea) – Viele junge Christen weltweit verzichten aus Glaubensgründen auf Sex vor der Ehe. Doch es gibt auch fünf nichtreligiöse Gründe, warum sich das „Warten bis zur Ehe“ lohnt. Dieser Ansicht ist die US-Amerikanerin Jennifer Fulwiler (Austin/Bundesstaat Texas). Sie hat sie in ihrem Blog aufgeschrieben. Die 40-jährige Autorin und Radiomoderatorin ist nach eigenen Angaben als Atheistin aufgewachsen. Erst mit Mitte 20 wurde sie Christin, nachdem sie zuvor Bücher des irischen Schriftstellers und Literaturwissenschaftlers C. S. Lewis (1898–1963) gelesen hatte.

Für die Ehe Opfer bringen, um sie krisenfest zu machen

Partner, die schon ohne Trausc...

ANZEIGE
4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katrin Göring-Eckardt „Ökologie ist eine Existenzfrage“
  • Berlin Marsch für das Leben
  • Pro & Kontra Säkulare Lieder ins Gesangbuch aufnehmen?
  • Dankbarkeit Es geht uns besser als wir glauben!
  • Bundestagswahl Ein ungewöhnlicher AfD-Kandidat
  • mehr ...
ANZEIGE