Dienstag • 17. Oktober
Führender Chirurg
13. Oktober 2017

Viele Transgender bereuen Geschlechtsumwandlung

Viele Menschen, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben, bereuen später diesen Schritt. (Symbolbild) Foto: pixabay.com
Viele Menschen, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben, bereuen später diesen Schritt. (Symbolbild) Foto: pixabay.com

Belgrad/London (idea) – Eine wachsende Zahl von Menschen, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben, bereut den Eingriff später. Das beobachtet der renommierte Genital-Rekonstruktionschirurg Miroslav Djordjevic (Belgrad). Wie er der britischen Tageszeitung „The Telegraph“ (London) sagte, leiden nicht wenige unter Depressionen und Selbstmordgedanken. Einige bäten ihn darum, die Umwandlung rückgängig zu machen. Das sei allerdings ein komplizierter und kostspieliger Prozess, der länger als ein Jahr dauern könne. Gründe für die Reue sieht der Mediziner vor allem in zwei Aspekten: Zum einen hätten sich viele Transgender vor der Operation nicht ausreichend über die Folgen informiert, zum anderen seien viele nicht psychologisch begleitet worden. Er verlange von seinen Patienten vor einem Eingriff eine mindestens einjährige Beratungs- und Begleitungsphase. Es kämen aber auch Ratsuchende zu ihm, die berichteten, sie seien vor der Operation lediglich gebeten worden, das Geld dafür zu überweisen. Djordjevic: „Das muss aufhören.“ Kein Arzt dürfe mit solchen Eingriffen einfach Geld verdienen wollen. Eine weitere Beobachtung: Die Patienten werden immer jünger. Seien sie vor 20 Jahren durchschnittlich 45 Jahre alt gewesen, so suchten ihn heute bereits 21-Jährige auf. Forderungen, Geschlechtsumwandlungen sogar Minderjährigen zu ermöglichen, erteilt der Arzt eine Absage: „Ich habe Angst davor, was mit dieser Person in fünf oder zehn Jahren geschehen wird.“

ANZEIGE

Diskutieren

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um Artikel zu kommentieren.

Jetzt kostenlos registrieren.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE