Montag • 11. Dezember
Facebook-Debatte
21. November 2017

Kelle übt Kritik an „falsch verstandener Toleranz“

Die Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle. Foto: Kerstin Pukall
Die Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle. Foto: Kerstin Pukall

Würzburg (idea) – Wenn sich Musliminnen verschleiern, ist das „kein hübscher religiöser Brauch“. Damit wird viel mehr im Islam eine „knallharte Gesetzgebung“ verfolgt. Diese Ansicht äußerte die Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle in der katholischen Zeitung „Die Tagespost“ (Würzburg). Damit bezog sie sich auf die neue Barbie-Puppe des US-Spielzeugherstellers Mattel. Sie trägt einen Hidschab – ein Kopftuch, das Haare, Ohren, Hals und oft auch die Schultern komplett bedeckt. Kelle hatte daran auf Facebook am 14. November Kritik geübt: „Toll! Und jetzt noch das Barbie-Spielhaus, um lustig nachzustellen, wie Ken seine Barbie auspeitschen oder steinigen lässt, ...

ANZEIGE
3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Familie Wie man mit Kindern die Bibel entdeckt
  • Pro & Kontra Zu Weihnachten auf Geschenke verzichten?
  • Terror Haben Sie Angst, Herr Pfarrer?
  • Syrien Helfen wir beim Wiederaufbau
  • Christenverfolgung Pjöngjang galt einst als „Jerusalem des Ostens“
  • mehr ...
ANZEIGE