Dienstag • 20. Februar
Diakonie-Krankenhaus
06. Januar 2017

Kein Preiswucher bei Krebsmedikamenten

Bremen (idea) – Das Evangelische Diakonie-Krankenhaus Bremen hat Vorwürfe zurückgewiesen, es bereichere sich durch überhöhte Preise an den Versicherten von Privaten Krankenkassen. Der Geschäftsführer des Verbandes der Privaten Krankenkassen (PKV), Joachim Patt (Köln), hatte die Klinik beschuldigt, Arzneimittel für ambulant betreute Privatpatienten überhöht abgerechnet zu haben. Es geht dabei um Medikamente für Krebspatienten, die das Krankenhaus im eigenen Labor herstellt. „Wie hier ausgerechnet ein gemeinnütziges evangelisches Krankenhaus bei Krebspatienten abzockt, ist höchst fragwürdig“, hatte Patt der Berliner Zeitung gesagt.

Klinik: Völlig übliches Ab...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • 25 Jahre „Tafel” Hier Millionäre, da massig Mangel
  • Peter Hahne Schluss mit euren Mogelpackungen!
  • AfD Keine Alternative für Christen
  • Pro & Kontra Gehört das Kreuz in den Gerichtssaal?
  • Politiker Ein evangelischer Edelmann
  • mehr ...
ANZEIGE