Mittwoch • 21. Februar
Reformationsgottesdienst
03. November 2017

Das Evangelium gehört auch in den Edeka-Markt

450 Gäste feierten den Reformationsgottesdienst in Hohenahr-Erda. Foto: privat
450 Gäste feierten den Reformationsgottesdienst in Hohenahr-Erda. Foto: privat

Erda (idea) – An einem ungewöhnlichen Ort feierten am Reformationstag (31. Oktober) die Christen aller Konfessionen aus dem mittelhessischen Hohenahr-Erda (bei Gießen) einen Gottesdienst: im örtlichen Supermarkt. Inhaber Manfred Herrmann hatte seinen Edeka-Markt zur Verfügung gestellt, nachdem das Presbyterium der örtlichen evangelischen Kirchengemeinde mit einer entsprechenden Bitte an ihn herangetreten war. Wie er der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte, habe man 250 Stühle aufgestellt. Doch schließlich seien rund 450 Besucher gekommen. Nach den Worten von Pfarrer Holger Zirk (Hohenahr) gehört das Evangelium „nicht hinter Kirchenmauern“, sondern müsse in die Welt ...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • 25 Jahre „Tafel” Hier Millionäre, da massig Mangel
  • Peter Hahne Schluss mit euren Mogelpackungen!
  • AfD Keine Alternative für Christen
  • Pro & Kontra Gehört das Kreuz in den Gerichtssaal?
  • Politiker Ein evangelischer Edelmann
  • mehr ...
ANZEIGE